Lechtalradweg

Der Lechtalradweg in Tirol in Österreich, ist ein Radweg für Genießer, ohne größere und längere Steigungen. Die 56 Kilometer lange Fahrt auf dem Radweg geschieht überwiegend auf sehr gut befahrbaren und asphaltierten Radwegen. Auf der ersten Etappe der Tour begeistert eine der letzten wilden Flusslandschaften in Europa. Der kalkalpine, dynamische und wilde Fluss, der Lech ist etwas ganz Besonderes. Der Fluss am Lechtalradweg ist von mehr als 2.500 Meter hohen Bergen umgeben und erreicht bei Füssen den Lechfall, wo auch die zweite Etappe startet, in der man in die leicht hügelige Landschaft des Ostallgäus radelt. Füssen im König-Ludwig-Land befindet sich in der Nähe der sehenswerten Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein. Der Lechtalradweg führt durch eine Bilderbuchlandschaft mit grünen Wiesen und antiken Dörfern, welche zum Rast machen einladen. Die berühmte Wieskirche und der mittelalterliche Stadtkern von Schongau sind ganz besondere Höhepunkte auf dem Lechtalradweg bis man am Ende der Etappe Landsberg am Lech erreicht. Wer noch einen zusätzlichen Tag Zeit hat, kann einen kurzen Abstecher zum Ammersee machen, der nur knapp 20km östlich von Landsberg liegt. Von Landsberg führt die Radroute über Augsburg weiter bis nach Donauwörth bis der Fluss in die Donau mündet.

Kompass Reiseführer über den Lechradweg

Der Kompass Radreiseführer Lechtal ist sehr gut zur Orientierung auf dem Lech Radweg geeignet. In fünf Etappen und auf über 200km Länge beschreibt der Reiseführer die Route von Steeg über Reutte, Füssen, Landsberg und Augsburg bis nach Donauwörth. Die Kompass Radreiseführer kann aufgrund der Spiralbindung sehr gut in der Lenkertasche aufbewahrt werden.

=> Kompass Radreiseführer Lechradweg bei Amazon kaufen

Der Lechtalradweg von Warth bis Füssen, ungefähr 80 Kilometer

In Warth beginnt die Lechtalradweg Radtour. Das erste Stück der Strecke wird bergab geradelt auf der Bundesstraße nach Steeg.
Dann wird der Beschilderung des Lechtalradweg gefolgt Richtung Reutte in Tirol. Ab Steeg geht die Radtour im Lechtal immer leicht bergab und man kann die bis zu 2500 Meter aufragenden Bergen bestaunen. Die Fahrt im Lechtal geht durch eine saftige herrliche Wiesenlandschaft, sowie durch kleine Dörfer wie Holzgau und Bach, bis man Elbigenalp, erreicht. Nun hat man auch schon fast die Hälfte des Lechtalradweg geschafft und kann sich eine Pause in einem der Gasthäuser in Häselgehr und Elmen gönnen.
Nach ausgiebiger Rast radelt man entlang dem Fluss Lech weiter, vorbei an Viehweiden bis Reutte in Tirol. Noch ein Kaffee bevor man die letzten zwanzig Kilometer von Reutte nach Füssen radelt. Ein Stopp am beeindruckenden Lechfall lohnt sich, um dann am Ende der Tour ins Hotelbett zu fallen.

Wem die Strecke durch Österreich nicht ausreicht kann auf dem Lechweg von Füssen entlang des Forggensee und über Landsberg und Augsburg weiter bis nach Donauwörth radeln wo der Lech schließlich in die Donau mündet. Die Strecke des Lechradweg in Deutschland verläuft meißt auf der selben Strecke wie die Via Claudia Augusta.

Unterwegs am Lechtalradweg.

Radtour am Lechtalradweg

Die Radtour am Lechtalradweg bietet eine atemberaubende Nähe zur Natur. Beim Lechtaler Radwanderweg werden alle Naturschönheiten der Region wahrgenommen. Das relativ schmale Lechtal in Tirol in Österreich liegt zwar mitten in der Welt der hohen wunderschönen Berge, trotzdem gibt es im Tal keine größeren Steigungen. Das Lechtal erstreckt sich von Reutte
bis zur Ortschaft Lech am Arlberg in Vorarlberg. Die Bundesstraße 198 wird durch das ganze Tal, vorbei an malerischen Dörfern geradelt. Steeg liegt 1100 Meter hoch, etwa sechzig Kilometer westlich von Füssen, wo eine Radpause eingelegt werden kann.
Die Streckenführung am Lechtalradweg ist teilweise sehr kurvig und führt einmal rechts, einmal links vorbei am Fluss Lech durch das gesamte Lechtal. Die Fahrradtour gestaltet sich sehr gemütlich über die guten Schotter- und Asphaltwege. Große Strecken radelt man direkt neben dem Fluss Lech oder durch hübsche Auwälder. Bei dieser entspannenden Radtour kann man die Seele baumeln lassen und die Naturschoenheiten genießen. Der Lechtalradweg ist sehr gut angelegt und ausreichend mit Schildern versehen. Wer die gesamte Strecke mit einer nicht unbeträchtlichen Distanz zurück legt, hat jedoch kaum Höhenmeter hinter sich, da es zwischen Steeg und Reutte nur 220 Höhenmeter sind, welche einfach zu bewältigen sind. Die Radstrecke von 55 Kilometer von Steeg flussabwärts in Richtung Reutte vergeht wie im Fluge.

Reiseanbieter auf dem Lechradweg 2016

Eine Radreise auf dem Lechradweg bietet in 2016 unter anderem Oberösterreich Tourismus an. Bei dieser Reise folgt man dem Lech Radweg von Donauwörth über Augsburg und Landsberg am Lech bis nach Füssen.